Besucherregelung

  • Grundsätzlich laden wir keine Gäste ein während ihr bei uns eure Zeit verbringt.
  • Sofern ein Betreten des Jugendcamps durch externe Personen unvermeidbar ist, gilt es die Kontaktdaten dieser Personen seitens der Mitarbeiter aufzunehmen und in ein dafür vorgesehenes Formblatt einzutragen (siehe Anhang). Externe Besucher tragen auf dem Gelände des Jugendcamp grundsätzlich einen Mund-Nasen-Schutz. Das gilt auch für unsere Kollegen vom Instandhaltungsdienst, falls sie kurzfristig bei uns was reparieren müssen. Und wären sie arbeiten, halten wir uns alle von ihnen fern. Sobald sie fertig sind, reinigen und desinfizieren wir ihren Arbeitsbereich. 
  • Im Eingangsbereich des Jugendcamps werden Besucher darauf hingewiesen, dass sie ihre Hände dort desinfizieren müssen. Gleiches gilt beim Verlassen des Jugendcamps.
  • Sofern Reparatur, Instandhaltungs- oder Wartungsarbeiten im Jugendcamp anstehen und zu diesem Zwecke externe Handwerker, der interne Instandhaltungsdienst des Kinderdorfs Uslar oder die Handwerker des Berufsförderzentrums des ASF das Jugendcamp betreten müssen, werden diese ebenfalls von den Mitarbeitern des Jugendcamps empfangen und zu den Orten der auszuführenden Arbeiten geleitet. Während der Arbeiten haben sich weder Mitarbeiter noch Gäste des Jugendcamps in der Nähe der Handwerker aufzuhalten. Reparatur, Instandhaltungs- oder Wartungsarbeiten sind im Vorfeld mit den Mitarbeitern des Jugendcamps abzusprechen.